Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TopJob-Magazin der IHK zu Leipzig - Wer macht was?

20 wer macht was? Heavy Metal Berufsbereich: Metall Wer mit dem Werkstoff Metall arbeiten will, hat vielfältige Möglichkeiten. Metallberufe sind anspruchsvoll und interessant. Metallerzeugnisse wie z. B. Maschinen, Fahrzeuge, Geräte, Apparate und Anlagen sind unentbehrliche Begleiter unseres Lebens. Zur Herstellung, Instandhaltung oder zum Service dieser Erzeugnisse werden Fachleute der verschiedenen Metallberufe benötigt. Die Aufgaben dieser Fachkräfte verändern sich, neue Organisationsformen, Technologien und Werkstoffe führen zu anspruchsvolleren Tätigkeiten. Die rein manuelle Bearbeitung tritt zunehmend in den Hintergrund, die Informations- und Kommunikationstech- nik (insbesondere in Form computergesteuerter Maschinen und Anlagen) ist zum integrierten Bestandteil aller Metallberufe geworden. Berufe wie der Mechatroniker/die Mechatronikerin sind ein Beispiel für die immer stärkere Verbindung von Mechanik und Elektronik. In den neu geordneten industriellen Metallberufen sind die Fachrichtungen zugunsten einer größeren Einsatzbreite in der Ausbildung aufgegeben worden. Die zukünftige Berufsfähigkeit zeichnet sich durch eine breite Aufgabenintegration und die weitreichende Selbst­organisation durch die ausbildenden Unternehmen aus. Hierzu gehören die Prozessorientierung, verantwortliches Handeln im Rahmen des betrieblichen Qualitätsmanagements, mehr eigenverantwortliche Dispositions- und Terminverarbeitung, Kundenorientierung sowie das Anwenden englischer Fachbegriffe in der Kommunikation. Ausbildungsberuf Dauer* Anlagenmechaniker/-in............................... 42 Industriemechaniker/-in.............................. 42 Konstruktionsmechaniker/-in.................... 42 Werkzeugmechaniker/-in............................ 42 Zerspanungsmechaniker/-in...................... 42 Fertigungsmechaniker/-in.......................... 36 Gießereimechaniker/-in............................... 42 Kraftfahrzeugmechatroniker/-in.............. 42 Mechatroniker/-in......................................... 42 *Ausbildungsdauer in Monaten > Ob Einkauf, Vertrieb oder Personal - mit den breit gefächerten Kenntnissen meiner Ausbildung kann ich später in allen Branchen und Bereichen arbeiten. < Patrizia Kobler, Industriekauffrau bei der Kugel- und Rollenlagerwerk Leipzig GmbH

Seitenübersicht