Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Nachhaltiges Flächenmanagement im Grünen Ring Leipzig - Heiko Rosenthal und Angela Zábojník im Gespräch

4 Nachhaltiges Flächenmanagement Ein Erfahrungsbericht Heiko Rosenthal, Sprecher des Grünen Rings Leipzig, und Angela Zábojník, Leiterin der Arbeitsgruppe »Interkommunales Flächenmanagement«. Für eine zukunftsfähige Region: Heiko Rosenthal und Angela Zábojník im Gespräch Kaum eine Ressource ist so augenfällig begrenzt wie der Boden. Doch selbst im dicht besiedelten Raum Leipzig schreitet die Inanspruch- nahme freier Flächen für neue Bebauungsgebiete und Verkehrswege weiter voran. Die Folge sind schleichende, nur schwer umkehrbare Verluste an wertvollen Landwirtschaftsflächen, intakten Lebensräumen und biologischer Vielfalt. Gleichzeitig verfügen fast alle Städte und Gemeinden in der Region über Potenziale wie Brachflächen und Baulücken. Diese Grundstücke wieder nutzbar zu machen und die an- haltenden Landschaftseingriffe naturräumlich sinnvoll zu kompensieren, sind seit seiner Gründung 1996 wichtige Ziele des Grünen Rings Leipzig. Mit ambitionierten Projekten und innovativen Ansätzen ist es dem Bündnis gelungen, eine Region mit hochwertiger Lebens- und Erholungsqualität zu entwickeln. Dabei haben die Mitgliedskommunen umfassendes Know-how im Umgang mit Brach- und Kompen- sationsflächen entwickelt. Die vorliegende Broschüre dokumentiert diese Arbeit. Sie zeigt, was in den vergangenen Jahren erreicht wurde und wo das Flächenmanagement im Grünen Ring Leipzig heute steht. Angela Zábojník, Leiterin der Arbeitsgruppe »Interkommunales Flächenmanagement«, und Heiko Rosenthal, Sprecher des Grünen Rings Leipzig und Bürgermeister für Umwelt, Ordnung und Sport der Stadt Leipzig, gehen aus diesem Anlass auf Fragen zu den bisherigen Erfolgen ein und geben Einblicke in die aktuellen Herausforderungen.

Seitenübersicht