Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Geschäftsbericht 2013-2014 der IHK zu Leipzig

21 Dienstleistungen Aktuell. Kompakt. Online. Der IHK-KleinUnternehmerService (KUS) Der KleinUnternehmerSer- vice (KUS) ist ein praxis- nahes Online-Angebot der IHK zu Leipzig. Es richtet sich vor allem an kleine Un- ternehmen. KUS bietet für Unternehmen ausgewählte Services und Leistungen der IHK übersichtlich und klar strukturiert. Ob rechtssichere Verträge, Aktuelles zu Steuern und Sozialversicherung, Informationen zu Fördermöglichkeiten, Kooperationen, Investitionen oder Fragen der Firmennachfolge – mit KUS bekom- men Kleinunternehmer schnell und unbürokratisch Antworten auf wichtige Fragestellungen der täglichen Geschäftspraxis. Themenspezifische Merkblätter und weiterführende Links runden das Onlineangebot ab. Mit KUS kommt die IHK zu Leipzig den Bedürfnis- sen der Unternehmen mit kleineren Betriebsgrößen nach einem umfassenden Informationsangebot in ge- bündelter Form nach. 12. Sächsischer IHK-Energietag in Leipzig Kontinuierlich steigende Energiepreise belasten auch die Unternehmen im Kammerbezirk. Effektives Res- sourcenmanagement und ökologische Prozesse spielen nicht erst seit Fukushima eine immer größere Rolle. Ohne gezieltes Last- und Energiemanagement können wettbewerbsfähige Energiekosten und steuerliche An- reize häufig nicht mehr realisiert werden. Eine Studie zur „Energiesituation in der sächsischen Wirtschaft“ zeigt, dass Unternehmen im Freistaat Sachsen zwar Vorreiter sind, aber Einsparpotenziale nicht ausge- schöpft werden. Zahlreiche Anregungen aus Praxis und Energierecht bot dafür der 12. Sächsische Energietag am 25. September 2013 im BMW-Werk Leipzig, den die drei IHKs des Freistaates gemeinsam organisierten. Energiemanagement als oberste Führungsaufgabe, die durch Schulung und Sensibilisierung für alle Mitarbei- ter umgesetzt werden muss, war ein Schwerpunktthe- ma. Jedes Unternehmen soll nach Möglichkeit einen Energiemanager bestimmen und qualifizieren. Ein zer- tifiziertes Energiemanagement ist notwendig für Unter- nehmen des produzierenden Gewerbes sowie der Land- und Forstwirtschaft, um künftig von der Stromsteuer entlastet zu werden. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können dabei mit Hilfe rechnen: So gibt es Fördermöglichkeiten für die Beratung, die Erstzerti- fizierung der DIN ISO 50001 und den Erwerb von Messtechnik. Hierzu bietet die IHK zu Leipzig umfas- sende Beratung und individuelle Unterstützung. Über die weitere Entwicklung wird dann zum 13. Sächsi- schen Energietag am 24. September 2014 berichtet. Weitere Informationen unter www.leipzig.ihk.de/energieeffizienz keine Einsparpotenziale vorhanden Maßnahmen zurückgestellt Probleme in der Finanzierung keine Zeit zu lange Amortisationszeiten Sonstiges Alle wichtigen Informationen und Serviceangebote für Kleinunter- nehmen in kompakter Form unter: www.leipzig.ihk.de/kus Ursachen für nicht umgesetzte Energieeinsparmaßnahmen in sächsischen Unternehmen (IHK-Befragung 2012) 33,3 % 17,1 % 8,1 % 21,1 % 15,4 % 4,9 %

Seitenübersicht