Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Geschäftsbericht 2013-2014 der IHK zu Leipzig

14 Hoheitliche Aufgaben „IHK-Prüfer übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und fördern den Nachwuchs qualifizierter Fach- und Führungskräfte zur Stärkung der regionalen Wirtschaft.“ kerstin könig Abteilungsleiterin Bildung, Geschäftsfeldmanagerin Aus- und Weiterbildung Telefon: 0341 1267-1350 E-Mail: koenig@leipzig.ihk.de Telefax: 0341 1267-1426 Ehrenamtliche Prüfer für Aus- und Fort- bildungsabschlüsse gesucht und gefunden Jährlich werden ca. 9 500 öffentlich-rechtliche Prüfun- gen von Ausbildungs- und Fortbildungsabschlüssen an der IHK zu Leipzig abgenommen. Für die neue Beru- fungsperiode vom 1. März 2014 bis zum 28. Februar 2019 hat die IHK in der Erstausbildung 1.920 Neu- berufungen in 208 Prüfungsausschüssen in insgesamt 119 kaufmännischen und gewerblich-technischen Be- rufen vorgenommen. Im Vorfeld dazu startete die IHK zu Leipzig im Herbst 2013 öffentlichkeitswirksam die Suche nach ehrenamtlichen Prüfern. Auch zukünftig werden in der Praxis erprobte Fachkräfte gesucht, die Freude daran haben, ihr Fachwissen ehrenamtlich in den Dienst der beruflichen Bildung zu stellen und eine adressatengerechte Prüfung zu gestalten. Interessenten für eine Prüfertätigkeit können sich jederzeit unter www.leipzig.ihk.de/ pruefer informieren, in welchen Ausschüs- sen aktuell Prüfer ge- sucht werden. DeutschedualeBerufsausbildungauchimAuslandbegehrt Die IHK zu Leipzig bietet ihren Mitgliedsunternehmen umfassende Service- und Beratungsleistungen beim Aufbau interna- tionaler Geschäftsbeziehungen und unterstützt mit verschiedenen Projekten die Ausbildung von Fachkräften im Ausland. Im Januar 2013 wurde dazu eine Absichtserklärung zwischen der IHK zu Leipzig, der IHK der Republik Tatarstan sowie deren Bildungseinrichtungen ZAW GmbH und ANO „Wolga-Agentur für Qualität und Zertifizierung der Berufsausbildung“ abge- schlossen. Gegenstand ist die gemeinsame Realisierung eines mehrjährigen Projektes „Export des deutschen dualen Systems der Berufsausbildung – Bildungsexport“. Seither werden verschiedene Lehrgänge und Schulungen für Mitarbeiter des Berufsbildungsbereiches der Republik Tatarstan und Mitgliedsunternehmen der IHK Tatarstan durch die ZAW Leipzig GmbH durchgeführt. Außerdem werden in El Gouna/ Ägypten sowie in Yangzhou/China Auszubildende im dualen System nach deutschen IHK-Richtlinien unterrichtet und ge- prüft. Die jeweiligen Prüfungen nimmt die IHK zu Leipzig vor Ort ab. In China werden dabei die Berufe Mechatroniker/-in, KFZ-Mechatroniker/-in, Zerspanungsmechaniker/-in sowie technische/r Produktdesigner/-in und Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. Der Schwerpunkt der Ausbildungen in Ägypten liegt in den Berufen Hotelfachmann/-frau und Fachkraft im Gastgewerbe in den Fachrichtungen Küche, Service und Gastraum. Insgesamt wurden 2013 in beiden Ländern 434 Ab- schlussprüfungen von der IHK zu Leipzig abgenommen. Telefon: 03411267-1350 Telefax: 03411267-1426 Jährlich werden ca. 9500 öffentlich-rechtliche Prüfun-

Seitenübersicht